Bgm. Michael Göschelbauer

Funktionen: Bürgermeister der Marktgemeinde Altlengbach, Obmann der ÖVP-Altlengbach, Mitglied der freiwilligen Feuerwehr und des Musikvereins (Tuba)
politische Schwerpunkte: Führung der Gemeinde, Landwirtschaft, Vereine
Beruf: Landwirt
Kontakt:michael.goeschelbaueraonat
Persönliches: verheiratet mit Nicole Göschelbauer (vormals Nicole Stapfer)
Hobbies: Musik

Einer der jüngsten Bürgermeister in Niederösterreich. Mit 31 Jahren hat Göschelbauer schon 10 Jahre Erfahrung im Gemeinderat und ist nun Bürgermeister von Altlengbach. „Der Michi“ ist in Altlengbach fast jedem bekannt. Mit Spaß an der Politik und sachorientierter Arbeit geht er - gemeinsam mit seinem  Team - die Arbeit im Gemeinderat an. Das politische Engagement wurde im praktisch in die Wiege gelegt. Michael Göschelbauers Großvater war ebenfalls Landwirt und brachte es als Politiker zum Bürgermeister (von Asperhofen) und zum Vorsitzenden des Bundesrates. Trotz seines jugendlichen Alters ist Michael Göschelbauer politisch schon überaus erfahren. Seit der Wahl 2005 vertritt er die Volkspartei im Gemeinderat, nach der Wahl 2010 wurde er zum Obmann gekürt, unter anderem auch deshalb, weil sein politischer Horizont über die Bauernschaft weit hinausgeht. "Ich bin leidenschaftlicher Landwirt, aber gemeinsam mit meinem Team vertrete ich alle Bevölkerungsgruppen gleichermaßen, von den Arbeitern, den Angestellten, bishin zu den Wirtschaftstreibenden, der Jugend und den Senioren." Spaß an der Politik Für seine Amtsperiode hat er sich daher folgendes vorgenommen: „Wir wollen zeigen, wie viel Spaß Politik in unserer Gemeinde machen kann. Gemeinsam mit der SPÖ und allen konstruktiven Kräften werden wir Altlengbach gestalten. Wer mitarbeiten will, egal ob er/sie bei einer Partei ist oder nicht oder wer einfach nur das Gespräch über gemeinderelevante Themen führen will der kann sich jederzeit an Bgm. Michael Göschelbauer direkt wenden. Entweder persönlich oder per Mail: michael.goeschelbaueraonat Für Gesprächstermine ist in der Regel der Freitag Nachmittag am Gemeindeamt reserviert.